Veranstaltungen

In unseren Veranstaltungen präsentieren sich Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrerinnen und Lehrer. In vielen Veranstaltungen kooperieren wir mit anderen Veranstaltern. Fast alle unsere Veranstaltungen sind eintrittsfrei.

Juni
So 24.06.2018
17:00 bis 18:30 Uhr

Trio Nocturno

Musikschule Bochum, Westring 32, Saal

‘trio nocturno‘
Nach dem altersbedingten Rückzug ihres Triopartners Max Maxelon konnten
sie Peter Lümmen mit grosser Freude Anfang 2015 für das Trio
gewinnen. Ein Schwerpunkt wurde jetzt in der klassisch-romantischen Literatur
gesetzt.
Zum aktuellen Repertoire gehören u. a. Werke von Beethoven, Brahms,
Chausson, Mendelssohn, Mozart, Rachmaninow, Schubert, Schumann, und
Schostakowitsch, in Vorbereitung sind derzeit die virtuosen Trios von Arensky
(op.32) und Tschaikowsky.

Besetzung: Gabriele Gräfe (Violine), Peter Lümmen (Cello), Thomas Kohlhaußen (Klavier)

Eintritt frei

Koordination: Rainer Buschmann

So 24.06.2018
14:00 bis 18:00 Uhr

BE_BEETHOVEN Experience

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz 1, Ganzes Haus

Alle Beteiligten präsentieren ihre Arbeiten am Tag der offenen Tür, am 24. Juni 2018, im Musikforum Ruhr in Bochum – und Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein!

Präsentation der Projekte der Be_Beethoven Experience
Zusätzlich treten folgende Ensembles der Musikschule Bochum auf:
14:00 – 14:30 Uhr Alla turca, Ensemble für türkische Musik, Leitung Ahmet Bektas
15:00 – 15:30 Uhr Freylekhs, Klezmerensemble, Leitung Vitaly Reichert
15:30 – 16:00 Uhr Präsentation Musicmedia, Leitung Ulf Richter
15:30 – 16:oo Uhr Be_Wandert mit der Sinfonietta, Leitung Annette Hirschhausen, Monika Klar
16:00 – 16:30 Uhr The Schort Messenders, Jazzband, Leitung Robert Mayer

Eintritt frei

Koordination: Rainer Buschmann

Mo 25.06.2018
18:00 bis 19:00 Uhr

Bezirksvorspiel

Musikschule Bochum, Westring 32, Saal

Schülerinnen und Schüler des Bezirks Mitte spielen ein Konzert.

Eintritt frei

Koordination: Franziska Gröpl

Do 28.06.2018
18:00 bis 19:30 Uhr

Ergebnisse einer Orchesterfahrt

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz 1, Kleiner Saal

Die Nachwuchsorchester der Musikschule Bochum präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeitsphase

Einritt frei

Koordination: Franziska Gröpl und Ute Völker

Sa 30.06.2018
12:00 bis 18:00 Uhr

Kunterbunt musiziert

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplan 1, Großer Saal

jeweils um 12:00 Uhr und um 16:00 Uhr

Ensembles aus dem Programm „JeKits“ und „JeKi“ geben gemeinsam ein Konzert.

In allen Grundschule Bochums spielen Kinder gemeinsam in kleinen Orchestern. Im Rahmen der Programme „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen und Singen“ und „JeKi – Jedem Kind ein Instrument“ vermittelt die Musikschule den Kindern erste Erfahrungen im Zusammenspiel. In den Konzerten sind große Orchester mit Kinder aus mehreren Grundschulen zu hören.

Eintritt frei

Koordination: Norbert Koop

Sa 30.06.2018
20:00 bis 22:00 Uhr

Dialog Dubarabi

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz 1, Kleiner Saal

Das Dialogprojekt DUBARABI stellt sich die Aufgabe, die jahrhundertealte Tradition des Tarab mit westlicher elektronischer Musik zu verbinden. Im Mittelpunkt wird die Bemühung stehen, die Essenz des Tarab und seine tiefe Ausdruckskraft und emotionale Verbindung mit den Zuhörern in der Begegnung mit elektronischer Musik zu erhalten und dem westlichen Publikum Zugang und inspirierende Erfahrungen mit dieser alten Musiktradition zu schaffen.

Fünf Musiker mit verschiedenen kulturellen und musikalischen Hintergründen verbindet ihre persönliche Odyssee zwischen alter und neuer Heimat. Dies hat die musikalische Entwicklung von George Azar (Oud und Gesang) und Shadi Al Housh (Darabuka, Duff Riq) aus Syrien, Bland Mahdi (Duduk, Kemence, Oud,Gitarre) aus dem Nord-Irak, Spy from Cairo (Elektronische Musik, Oud, Saz, Cifteli, Sitar, Gitarre) aus New York und Maren Lueg (Arabische und Türkische Ney Flöte, Querflöte und Saxophone) aus Hagen geprägt.

Der Tarab (arabisch: heiterkeit) ist ein Musikstil der sich auf der Insel Sansibar entwickelt hat und Elemente der arabischen, indischen und afrikanischen Musik kombiniert. Am häufigsten kommt er dort und entlang der ostafrikanischen Küste von Tansania und Kenia vor.

In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musikschule Bochum, dem Kulturbüro Bochum und dem NRW KULTURsekretariat Wuppertal

Eintritt frei

Koordination: Rainer Buschmann

          

Juli
Do 05.07.2018
20:00 bis 22:00 Uhr

II. Sommerjazz-Fest

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz1, Großer Saal

Tatort Jazz in Bochum, ist eine der bestbesuchten Jazzreihen in Deutschland. Zusammen mit der Musikschule Bochum gestalten sie das „II. Sommerjazz-Fest“ im Musikforum Ruhr. Schon im letzten Jahr hatte das Jazzfest sehr große Publikumsresonanz. Darum freuen wir uns auf unser zweites Konzert, dass dieses Mal im großen Saal stattfinden soll.
Und das gibt es: Am Do. 05.07.2017 erwartet Sie wieder ein sommerlicher Konzertabend rund um den Jazz. Die Tatort Jazz Hausband begleitet hochcharätige Solisten der Jazz- und Klassikszene Rhein-Ruhr: wie u.a. den Echojazzpreisträger Frederik Köster an der Trompete, den Bochumer Symphoniker Ansgar J. Mayer-Rothmund mit seiner Tuba, den Saxophonisten Philipp Sauer der Musikschule Bochum, sowie Milli Häuser, Jazzsängerin und Organisatorin der Reihe „Tatort Jazz“. Sie hören Modern Jazz, Swing und Funky Jazz. Die Gastsolisten präsentieren jeweils ihr eigenes Set mit der Tatort Jazz Hausband. Zum Abschluss spielen alle Musiker im Ensemble. Dazu gibt es ausgewählte Stücke, im Arrangement von Alexander Morsey für diese besondere Besetzung.

Es spielen: Tatort Jazz Hausband: Matthias Dymke (p), Alex Morsey (b, Sousaphon), Uwe Kellerhoff (dr, perc)
Gastsolisten: Echojazzpreisträger Frederik Köster (tp), Philipp Sauer (sax), Ansgar J. Mayer-Rothmund (tub) und  Milli Häuser (voc)

Eintritt frei

Infos und Platzreservierung: RainerBuschmann@bochum.de oder 0234/910 – 3074 oder milli-haeuser@gmx.de | http://milli-haeuser.de/tatort-jazz/

 

Fr 06.07.2018
20:00 bis 22:00 Uhr

20 Jahre Just Fun Jubiläumskonzert

Anneliese Brost, Musikforum Ruhr, Marienplatz 1, Kleiner Saal

Sie ist die wohl bekannteste Big Band der Musikschule Bochum. Sie spielten schon vor dem Bundespräsidenten und traten mit Musikstars wie Peter Maffay und Brenda Boykin auf. Dabei hatte alles ganz klein angefangen, vor über 20 Jahren mit dem 8-köpfigen Ensemble „Notenband“. Durch Workshops und Projekte mit Gastmusikern kamen immer mehr begeisterte Mitglieder dazu. Das Besondere: Hier wurde Inklusion umgedreht und nichtbehinderte Musiker*innen mischten sich unter das Ensemble des Bochumer Modells. So wurde aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Musiker*innen eine Band: Just Fun. Längst gilt „Just Fun“ als eine der bedeutendsten inklusiven Formationen dieser Größe und ist damit auch Aushängeschild des Verbandes deutscher Musikschulen. Wenn die rund 30 Musiker*innen auf der Bühne stehen, wird schnell klar warum: Es entsteht eine musikalische Fusion auf höchstem Niveau. Die Arrangements sind speziell auf jede/n Musiker*in zugeschnitten und verlangen allen eine hohe Leistung ab. Neben den verschiedenen Instrumenten und Percussions kommen auch Vocal- und Rap-Einlagen zum Einsatz. Im Zusammenspiel entwickelt sich dann gerade durch die Besonderheiten der Musiker*innen und den improvisierten Charakter der Stücke eine unglaubliche Energie und damit der typische Just Fun Stil. Für das Jubiläumskonzert bringt Leiterin Claudia Schmidt aktive und ehemalige Mitglieder zusammen. Dabei darf natürlich auch der ein oder andere Überraschungsgast nicht fehlen. Auf dem Programm stehen die Lieblingsstücke der letzten 20 Jahre aus Jazz, Pop, Rock, World und Ska.

Eintritt frei

Koordination: Rainer Buschmann


©Oskar Neubauer

Sa 07.07.2018
12:00 bis 18:00 Uhr

Kunterbunt musiziert

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplan 1, Großer Saal

jeweils um 12:00 Uhr und um 16:00 Uhr

Ensembles aus dem Programm „JeKits“ und „JeKi“ geben gemeinsam ein Konzert.

In allen Grundschule Bochums spielen Kinder gemeinsam in kleinen Orchestern. Im Rahmen der Programme „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen und Singen“ und „JeKi – Jedem Kind ein Instrument“ vermittelt die Musikschule den Kindern erste Erfahrungen im Zusammenspiel. In den Konzerten sind große Orchester mit Kinder aus mehreren Grundschulen zu hören.

Eintritt frei

Koordination: Norbert Koop

So 08.07.2018
12:00 bis 18:00 Uhr

Kunterbunt musiziert

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplan 1, Großer Saal

jeweils um 12:00 Uhr und um 16:00 Uhr

Ensembles aus dem Programm „JeKits“ und „JeKi“ geben gemeinsam ein Konzert.

In allen Grundschule Bochums spielen Kinder gemeinsam in kleinen Orchestern. Im Rahmen der Programme „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen und Singen“ und „JeKi – Jedem Kind ein Instrument“ vermittelt die Musikschule den Kindern erste Erfahrungen im Zusammenspiel. In den Konzerten sind große Orchester mit Kinder aus mehreren Grundschulen zu hören.

Eintritt frei

Koordination: Norbert Koop

Mo 09.07.2018
18:00 bis 19:00 Uhr

„Vorsicht – frisch gestrichen“

Musikschule Bochum, Westring 32, Saal

Schülerinnen und Schüler der Abteilung Streichinstrumente spielen Solo- und Kammermusik.‘

Eintritt frei

Koordination: Norbert Koop